PfarreiLunkhofen

Kapelle Unterlunkhofen

Schon lange vor 1675 stand in Unterlunkhofen eine kleine Kapelle. 1675 und 1676 gab es Unterhandlungen zwischen Muri und Bremgarten wegen eines Neubaus. Unterlunkhofen wollte eine grössere Messkapelle, was von Muri wegen Konkurrenzierung der Pfarrkirche Oberlunkhofen abgelehnt wurde.

Die frühbarocke Altarfigurengruppe (auch Beweinungsgruppe genannt) stammt aus der Wickart-Schule, Zug. Sie besteht aus einem Vesperbild (ital. Pietà), einer plastischen Darstellung der Muttergottes mit dem toten Christus auf dem Schoss und zwei Assistenzfiguren, dem hl. Johannes Evangelista und der Maria Magdalena.

1937 wurde die neue Dorfkapelle mit einem kleinen, flachgewölbten Andachtsraum an der Rottenschwilerstrasse gebaut und eingeweiht. Die aus Lindenholz geschnitzten Figuren wurden 1978 restauriert und unter kantonalen Denkmalschutz gestellt.

Im Mai und Oktober finden regelmässig Maiandachten statt.

Präsidentin des Kapellenvereins: Claudia Nick, Laupenäckerstrasse 4, 8918 Unterlunkhofen (056 634 28 57)
Sakristanin: Rita Trottmann-Pasi, Zugerstrasse 16, 8918 Unterlunkhofen (056 634 19 00)